Das Kult Wohnmobil!

VW Bus mieten und dem Alltag im California Campingbus Bulli entfliehen.

VW Bulli mieten und die California Campingbus Kultmodelle T1 - T2 - T3 - T4 - T5 mit original Westfalia Ausbau z.B. Couch – Club – Biker – oder Tour erleben.

Sie wollen stressfrei einmal dem Alltag entfliehen? Was gibt es da besseres als eines unserer Kultautos VW Bus oder besser bekannt als „VW Bulli“ zu mieten. Auf einmal sind Sie wieder frei und unabhängig. Aufgrund seiner Größe und Beliebtheit ist der der ideale Reisepartner. Derzeit bieten wir in unserer Wohnmobilvermietung in Dortmund 4 verschiedene VW T4 Busse zur Miete an. Davon haben 2 Campingbusse Schaltgetriebe und die anderen beiden Bullis Automatikgetriebe. Alle VW Campingbus Wohnmobile sind gepflegt, ständig gewartet und sofort Urlaubs klar.

VW Bus (Hase) Westfalia Club

 

bereits ab 69,00 Euro Tag mieten
Getriebeart Schaltgetriebe
Anzahl Sitzplätze 4
Anzahl Schlafplätze max. 4
Standheizung Ja
Kühl/Gefrierfach Ja
Anhängerkupplung Ja
Fahrradträger Ja
Kraftstoff Diesel
Führerschein Klasse B

VW Bulli (Casper) Westfalia Coach

 

bereits ab 69,00 Euro Tag mieten
Getriebeart Automatikgetriebe
Anzahl Sitzplätze 4
Anzahl Schlafplätze max. 4
Standheizung Ja
Kühl/Gefrierfach Ja
Anhängerkupplung Ja
Fahrradträger Ja
Kraftstoff Diesel
Führerschein Klasse B
 
 

VW Bus (Wolke) Westfalia Biker

 

bereits ab 69,00 Euro Tag mieten
Getriebeart Schaltgetriebe
Anzahl Sitzplätze 4
Anzahl Schlafplätze max. 4
Standheizung Ja
Kühl/Gefrierfach Ja
Anhängerkupplung Ja
Fahrradträger Ja
Kraftstoff Diesel
Führerschein Klasse B

VW Bulli (Lola) Westfalia Tour

 

bereits ab 69,00 Euro Tag mieten
Getriebeart Automatikgetriebe
Anzahl Sitzplätze 4
Anzahl Schlafplätze max. 4
Standheizung Ja
Kühl/Gefrierfach Ja
Anhängerkupplung Ja
Fahrradträger Ja
Kraftstoff Diesel
Führerschein Klasse B

Ab sofort VW Bus - Bulli Wohnmobile anmieten

Buchen oder Reservieren Sie Ihr Lieblings Campingbus einfach online oder rufen Sie uns direkt unter der Telefonnummer 0231 7925111 an. Unsere Öffnungszeiten sind in der Regel Mo – Fr. 10:00 bis 18:00 Uhr. Die Mindestmiete für die Wohnmobile beträgt 1 Woche und in den Ferien 2 Wochen. Und das Beste: Unsere T4 Fahrzeuge haben keine Kilometerbegrenzung – Alle Kilometer frei!

Neu! Ab sofort sind unsere VW Bus Wohnmobile mit einer in ganz Deutschland gültigen Vignette ausgestattet die es Euch ermöglicht bei 472 Gastebern (z.B. Bauer, Brauer, Winzer, Käser, Schnappsbrenner, Imker, Ölmüller, Züchter von Schottischen Hochlandrindern, Straußenfarmen... ) auf über 1.000 Stellplätzen einzukehren

Die Vignette ist Eure Eintrittskarte für jeweils 24 Stunden kostenfrei in ruhiger und naturnaher Atmosphäre zu stehen. So könnt Ihr Genuss neu erfahren, regionale Spezialitäten kennenlernen und unbeschrittenen Wege erkunden. Blickt einfach mal hinter die Kulissen der landwirtschaftlichen Produktion.

Kult VW Campingbus mieten - Geschichtliches zum VW Bus Wohnmobil

VW Bulli T1

Der VW Bus T1, besser gesagt VW Typ 2 T1, auch Bulli genannt, war der erste der VW Bus Reihe.. Er wurde von 1950 bis 1967 gebaut. Insgesamt wurden 1,8 Millionen Fahrzeuge hergestellt. Der VW Bus galt in seiner Bauzeit als der Best verkaufte seiner Zeit und galt als eines der deutschen Wirtschaftswunders. Die ersten Wohnmobile entstanden auf dessen Basis. Auch damals schon war Westfalia einer der führenden Wohnmobil Ausstatter. Zum großem Anteil bekam der T1 seine Technik vom VW Käfer (Typ 1) z.B. den vorerst 25 PS Boxermotor mit 4 Zylindern und Luftkühlung sowie den Heckantrieb. Die Karosserie war jedoch gegenüber dem Käfer selbsttragend und so verstärkt worden das Sie 750 Kg Nutzlast aufnehmen konnte. Einige Fahrwerksteile stammten auch vom Kübelwagen (Typ 82) Die Maximalgeschwindigkeit variierten je nach Motorleistung und wurde mit 85 - 110 Km/h angegeben und der Verbrauch auf hundert Kilometer lagen bei etwa 10 Liter.

VW Bus T2

Der VW Bulli T2 wurde von 1967 – 1979 gebaut und ist die 2te. Generation der VW-Bus-Reihe. Insgesamt wurden mehr als 2,5 Millionen Fahrzeuge hergestellt. Die Augenscheinlich markanteste Änderung war die neue Schnauze mit abgerundeter durchgehender Frontscheibe und den eingefügten Lüftungsgitter für den Innenbereich. Die Kühlung des Motors erfolgte über zwei seitliche Lüftungseinlässe im äußeren Heckbereich. Die Größe der Fenster wurde verdoppelt und die Seitenfenster Anzahl von drei auf zwei reduziert. Die Karosserie wurde um zwanzig cm verlängert, wobei die Breite und der Radstand gleich blieb. Die Motoren variierten von 1,6–2,0 Liter mit 35–51 kW Leistung. Die Maximalgeschwindigkeit variierten je nach Motorleistung und wurde mit 105 - 127 Km/h angegeben und der Verbrauch auf hundert Kilometer lagen bei etwa 13 Liter.

VW Bulli T3

Der VW Bus T3 trat nun die 3 Generation an und war der letzte Generation mit Heckantrieb. Insgesamt wurden mehr als 1,2 Millionen Fahrzeuge hergestellt. Durch sein markant kantiges Auftreten unterschied er sich sehr von seinen Vorgängern. Er wurde von 1979 bis 1992 gebaut und gilt als das erste eigenständig neu entwickelte Transportermodell von VW. Im Gegensatz zu den vorgänger Modellen war der VW Bulli T3 um einiges geräumiger. Insgesamt wurde die Länge des Fahrzeugs und der Radstand um 6 cm verlängert. Auch die Breite wurde um 12,5 cm weiter ausgebaut. Trotz diesem Umstands wurden die Vorgänger Motoren mit gleicher Leistung übernommen. Die Motoren variierten von 1,6–2,1 Liter Ottomotoren bzw. 1,7 -1,6 TD Dieselmotoren mit 37–82 kW Leistung. Die Maximalgeschwindigkeit variierten je nach Motorleistung und wurde mit 110 - 150 Km/h angegeben.

VW Bus T4

Der VW Bus T4, besser gesagt VW Typ 7D, begann nun die 4 Generation und war als erster mit einer neuen Antriebsplanung versehen. Von nun an wurde das neue Modell mit einen quer eingebauten Reihenmotor im vorderen Bereich ausgestattet. Die Räder konnten jetzt von vorne angetrieben werden was sich auch positiv auf die Ladefläche auswirkte, denn diese war jetzt durchgehend. Der Heckantrieb hatte ausgedient. Er wurde von 1990 bis 2003 gebaut und wurde als erster seiner Modellreihe mit 2 unterschiedlich langen Karosserie / Radständen angeboten. Insgesamt wurden ca. 1,9 Millionen Fahrzeuge hergestellt. Die Motoren variierten von 1,8–2,8 Liter Ottomotoren mit 49–150 kW Leistung bzw. 1,9 -2,5 Dieselmotoren mit 44–111 kW Leistung. Die Maximalgeschwindigkeit variierten je nach Motorleistung und wurde mit ca. 120 - 195 Km/h angegeben.